Posts

Es werden Posts vom Februar, 2014 angezeigt.

[Favorites] Meine Februar Lieblinge

Bild
Huch, da ist der Februar morgen schon wieder vorbei und es ist Zeit zurück zu blicken auf meine liebsten Produkte im Februar.
Alverde sensitiv Hamamelis Kamille 
Ich brauchte eine neue Gesichtpflege und habe die Reihe Hamamelis Kamille für sensible Haut ausprobiert. Ich habe mir zuerst nur die Tagescreme gekauft und nachdem ich die super vertragen habe auch die Nachtcreme und eine Reinigungsemulsion für mein Gesicht. Ich mag den Geruch sehr gerne, er riecht angenehm nach Kamille. Man merkt wirklich wie sehr die Haut beruhigt wird. Die Nachtcreme ist der Hammer und macht alle meine Rötungen über Nacht weg. Die Reinigungsemulsion mag ich so gerne, weil die mein Gesicht nicht austrocknet, sondern einen weichen Cremefilm auf der Haut nach der Reinigung hinterlässt.
One Ginger Morning Duschgel
Tja was soll ich sagen, ich liebe dieses Duschgel. Es riecht so frisch nach Zitrone und Ingwer und man ist wirklich wach nach dem Duschen. Ich liebe es einfach, weil es so unglaublich gut riecht. Es troc…

[Rezept] Hühnchen süß-sauer

Bild
Ich bin krank seit Montag und das ziemlich heftig. Hier geht gerade der Noro-Virus rum und ich glaube, ich nehme das gerade in vollem Gange mit. Montag war der schlimmste Tag, gestern war ich dabei, meinen Flüssigkeitshaushalt wieder auf Vordermann zu bringen und eigentlich wollte ich heute wieder in die Uni, aber leider gehts mir noch nicht so gut. Also Schreibtischtag ist angesagt. Bevor ich aber mit dem langweiligen Kram beginne, wollte ich euch noch schnell ein Rezept vom Wochenende posten, welches wirklich lecker war

Hähnchen Süß-Sauer
Zutaten: 400gr Hähnchenbrust (wahlweise geht auch Schweinefleisch) 1/2 Stange Porree 2 Knoblauchzehen 1 kleines Glas Mungobohnensprossen 4 gr frischer Ingwer 1 EL brauner Zucker 2 EL Tomatenmark 2-3 TL Essig Sojasauce Öl zum Braten (Ich hab Sesamöl genommen)
Zubereitung Das Fleisch mit kaltem Wasser abspülen und nach dem Trockentupfen in Streifen schneiden. Den Porree in dünne Ringe schneiden, Mungobohnensprossen abtropfen lassen und den Ingwer und Knoblauch fe…

12 Tips on getting inspired

Bild
Ich hab am Freitag ein bisschen bei Pinterest gestöbert und bin auf diesen Pin gestoßen. Einige der Vorschläge, setze ich schon um, aber ich fand einige wirklich hilfreich und werde versuchen mich in dieser Woche daran zu halten.

Bleib gesund!
1. Trinke ein Glas Wasser  Wenn man am Morgen aufwacht, ist es besser ein Glas Wasser zu trinken, um den Tag frisch zu beginnen. Ich habe sogar gelesen, dass man ein wenig Zitrone ins Wasser geben soll. Das hilft dem Körper die Nährstoffe besser aufzunehmen.
2. Bewegung und Sport Tägliche sportliche Aktivität erhöht deinen Energiehaushalt, baut Stress ab und verhilft zu einer besseren Stimmung.
3. Schlafen Wenn du ausreichend schläfst, hast du mehr Energie für die Dinge, die dich glücklich machen.
Den Tag planen!
4. Setze dir drei wichtige Aufgaben Jeden Morgen setze dich hin und schreibe drei Aufgaben auf, die du an dem Tag schaffen willst.
5. Die 50/10-Regel Nimm dir 50 Minuten Zeit an einer wichtigen Aufgabe zu arbeiten und mache dann 10 Minute Pause um…

Der Frühling kommt...

Bild
...schon vor ein paar Wochen stand ich am Fenster und hab tief eingeatmet und es roch nach Frühling. Kennt ihr das? Wenn die Luft ganz frisch ist, nach Wind riecht und nach Frühlingsblumen. Ich weiß, das hört sich komisch an, aber ich finde, man kann den Frühling riechen.  Als ich dann am Donnerstag von der Arbeit nach Hause gelaufen bin, hab ich sie auch schon gesehen, die ersten Frühjahrsblüher. 


Krokusse, Schneeglöckchen und Osterglöckchen. Ich liebe diese Blumen. Sie erinnern mich immer daran, dass bald auch wieder die Farben zurück kommen und ich endlich wieder mehr Zeit draußen verbringen kann. 

[Freitagsfüller] 21.Februar 2014

Happy Friday!  Schon wieder eine Woche fast rum. Verrückt, findet ihr nicht? Mir geht das ehrlich gesagt gerade alles ziemlich zu schnell. Aber gut. Falls ihr wissen möchtet, was ich am Wochenende so treibe, hier ein neuer Freitagsfüller :-)  Schwarz sind die Vorgaben, die ihr auf diesem Blog findet. Und grün wie der Frühling, der langsam aber sicher kommt, sind meine Antworten. 
Viel Spaß!
1.  Ich glaube nicht, dass ich heute noch Laufen gehen kann, wenn es weiter im 30-Minuten-Takt regnet. Aprilwetter lässt grüßen, gerade scheint noch die Sonne, dann regnet es wieder in Strömen.
2.  Wenn ich heute mein Expose fertig bekommen würde, wäre es perfekt.
3.  Unter anderen Umständen wäre eine meiner besten Freundinnen glaube ich endlich gerne :-).
4.   Der 17.4.2014 ist der Tag der Entscheidung.  
5.   Hallo ist eine Begrüßung, welche meinen Vater zur Weißglut bringt, wenn fremde Leute das zu ihm sagen. Ich persönlich mag es, weil es nicht so streng wie "Guten Tag" ist .
6.   Das das Leb…

Panikattacken gehören zum guten Ton von Abschlussarbeiten

Bild
...das drückt so ungefähr meinen heutigen Tag aus. Ich muss bis Mitte März noch ein Portfolio abgeben und wollte mich heute nur damit beschäftigen. Mein Ziel war es eine Fragestellung herauszuarbeiten und mein Expose anzufangen. Leichter gesagt als getan. Und nach einer Stunde musste ich erst einmal eine Runde vor meinem Schreibtisch heulen, weil ich das Gefühl hatte, dass mir alles über den Kopf wächst und ich zu blöd für alles bin.  Ich habe noch nie ein Portfolio erstellt. An sich ist das auch nicht so schwer, allerdings müssen wir das über drei Veranstaltungen machen, die in meinem Fall über einen Zeitraum von drei Semestern waren. Und da ich kein Beispiel habe, fällt es mir etwas schwer. Na ja, hilft ja nichts, also nach dem heulen, dann wieder zusammengerafft und weiter gemacht. Fragestellung hab ich schon mal, ich sag es gern noch einmal, über drei Veranstaltungen eine Fragestellung!!!! Und am Freitag will ich dann mein Expose zu meiner Professorin schicken. Wünscht mir Glück! M…

Tipps zur Organisation der Abschlussarbeit und Erstellen von Lernplänen

Bild
Ich bereite mich gerade auf meine Abschlussarbeit vor und dachte mir, ich teile meine Erfahrungen und Tipps zum Thema: Arbeiten schreiben (Hausarbeiten, Essays etc.) und einen Lernplan erstellen. Ich habe mich schon lange mit dem Thema Lernplan befasst und versuche immer wieder meine Uni-Sachen zeitnah zu erledigen. Ich bin kein Mensch, der unter Zeitdruck gute Leistungen erbringen kann, deshalb bereite ich mich lieber langfristig vor, um nicht in Panik zu verfallen. 
Einen Lernplan erstellen Ich weiß, dass sich das blöd anhört, aber mir hilft es, wenn ich morgens auf meinen Kalender schaue und weiß, was ich alles, wann erledigen möchte- Hier ein Auszug aus meinem aktuellen Tag.

Ich benutze meinen Google-Kalender und blocke alle wichtigen Termine für den Tag. In den jeweiligen Kalendereintrag schreibe ich dann, was ich in diesem Blog erledigen will. Z.B. beim Block einkaufen, schreibe ich alles auf, was ich besorgen wollte. Beim Block Portfolio, schreibe ich in den Eintrag, was ich schaf…

[gelesen] Arthur Miller "Hexenjagd"

Bild
Worum gehts? Das Drama spielt im Jahr 1692 in Salem. Der Pfarrer Samuel Pharris überrascht einige Mädchen u.a. auch seine eigene Tochter, wie sie nackt im Wald Rituale verüben. Die Mädchen täuschen daraufhin Krankheiten vor, um sich schützen und da die Ärzte diese nicht erklären können, kommt es schnell zum Vorwurf von Hexerei. Pfarrer Pharris holt sich Hilfe von einem anderen Pfarrer aus der Nachbargemeinde, der sich auf Hexerei spezialisiert hat. Die Mädchen beschuldigen daraufhin wahllos andere Gemeindemitglieder sie verführt zu haben, um dem Vorwurf der Hexerei zu entkommen. Es wird ein Hexengericht in Salem eröffnet und die Hälfte der Gemeinde verurteilt. Der Bauer John Proctor durchschaut jedoch das Spiel der Mädchen. Er hatte eine Affaire mit einem der Mädchen, die nun versucht ihn an sich zu binden, indem sie dessen Frau Elisabeth der Hexerei beschuldigt. Mit Hilfe seiner Magd Mary, die auch zu den Mädchen gehörte, welche das Waldritual verübte,  versucht er die Unschuld seiner…

[gelesen] Edith Wharton "Zeit der Unschuld"

Bild
Worum geht´s? In diesem 1921 mit dem Pulitzerpreis ausgezeichneten Roman erzählt Edith Wharton die Geschichteeiner durch gesellschaftlichen Konventionen verhinderten Liebe in New York der 1870er Jahre. Newland Archer, ein junger Anwalt aus der High Society, ist mit der aus seinen Kreisen stammenden May Welland verlobt, verliebt sich aber in deren unkoventioneller Cusine Ellen Olenska, die nach einer gescheiterten Ehe aus Europa zurück gekehrt ist. Der Pflicht gehorchend, verhindert er als Anwalt ihre Scheidung, die den beiden Liebenden eine gemeinsame Zukunft ermöglichen, jedoch einen gesellschaftlichen Skandal heraufbeschwören könnte und heiratet, ebenfalls aus Pflichtgefühl May. Newland sichert sich dadurch zwar seine Karriere, aber er verspielt das Glück seines Lebens.

Meine Meinung Ich bin im Lesewahn zur Zeit und freue mich über jedes neue Buch, dass ich anfangen kann. Diesmal ein gesellschaftskritischer Roman, der zum Ende des 19.Jahrhunderts spielt. Ich fand es etwas schwer reinzu…

Tommy Hilfiger Haul

Bild
Tommy Hilfiger hatte die letzten beiden Wochen einen 50% Sale. Und ich konnte einfach nicht widerstehen. Normalerweise sind mir die Sachen auch zu teuer, aber 50% war einfach unschlagbar. Und da ich mich wirklich zusammenreiße, was neue Klamotten angeht, habe ich es mir auch verdient. Ich habe mir drei Teile bestellt. In der ersten Runde musste ich einen Rock und eine Hose wieder zurückschicken, weil ich doch eine Nummer kleiner brauchte *YES!* Da es den Rock nicht mehr in einer 38 gab, hab ich mir dafür ein Polo bestellt und hier ist meine Ausbeute.

Velvet Milan Skinny Classic Hose in dunkelblau
Oh mein Gott, ich liebe diese Hose jetzt schon. Sie sitzt wirklich wie angegossen und sie ist so schön weich. Und ich habe gesehen, sie aus 97% Baumwolle. Das ist doch nicht schlecht. Ich hatte die Hose erst in Rot und hab mich dann doch für Dunkelblau entschieden, weil rot eher eine Herbst und Winterfarbe ist und ich die Hose aber gerne auch im Frühling anziehen will und zu blau kann man zum …

Projekt "Organisation" 11/52

Bild
Oh man eigentlich habe ich diese Sache schon am letzten Wochenende zu Ende gebracht. Ich war nur zu faul, meine Fotos zu machen und von der Kamera zu ziehen. Aber lieber spät als nie. Hier ist mein letztes Organisations-Projekt. Ich wollte meine Fotos ins Scrabbook kleben. Ich habe das von meiner kleinen Schwester zur Hochzeit bekommen und fand das wirklich eine tolle Idee. Ich merke nur, dass ich mich ans Scrabbooken erst einmal gewöhnen muss und eigentlich brauch man dafür etwas mehr Zeit, die ich leider gerade nicht habe. Deshalb sieht es wahrscheinlich auch etwas dilettantisch aus. Aber hier ist mein Endprodukt, Thanksgiving und Weihnachten!

Ich habe gerade kein neues Projekt im Kopf, aber ich halte euch auf dem Laufenden!

Freitagfüller

Verrückt war diese Woche, so schnell ist sie vorbei gegangen, meine allerletzte Uni-Woche übrigens in meinem Leben. *Hoffentlich, Daumendrück*  Hier mein Freitagsfüller, rot sind meine Anworten und schwarz die vorgegebenen Sätze. 1.  Es sieht so aus  als steht unserem Umzug nach Berlin im Sommer nichts mehr dazwischen.
2.  Skypen oder anrufen. Ich skype gerne, da sieht man denjenigen wenigstens und man kann nebenher auch noch Dinge erledigen 3.  Das beste Beispiel in Sachen Disziplin ist meine ältere Schwester. Ich bewundere sie wirklich sehr und sie ist mir diesbezüglich wirklich ein Vorbild. 4.   Schnee, wo ist er denn? Ich will auch endlich mal wieder durch den Schnee spazieren und einen Schneemann bauen.
5.    Wintersport find ich jetzt, wo die Olympischen Spiele anfangen wieder ganz spannend.
6.   Russlands Homophobie ist unverändert und man kann daran nicht oft genug erinnern und darauf aufmerksam machen. 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Eröffnungsfeier …

[What I ate Wednesday] 05.02.2014

Bild
Frühstück Da ich leider keine Haferflocken da hatte, gab es zum Frühstück zwei Minischeiben Mischbrot mit Ei, einen Cappucchino und ein Glas Gemüsesaft.
Mittag Völlig ungesund gab es zum Mittag ein Stück Himbeer-Sahne-Kuchen. Zur Zeit haben viele Kollegen Geburtstag und es gibt eigentlich dauernd Kuchen in der Firma:-) Sehr leckeren leider :-)
Snack Eine Banane und einen Apfel.

Abendbrot
Zum Abendbrot gab es eine Suppe aus Süßkartoffeln, Kokosmilch, Karotten und Lachs. Und als Nachtisch selbstgemachten Milchreis und Apfelmus:-)



[Favoriten] Meine Januar-Lieblinge

Bild
Juchu Februar, heißt, der Frühling ist nicht mehr weit. Ich bin eigentlich gar nicht so ein Wintermuffel, aber wenn es nur trüb ist und es wochenlang regnet, bin auch ich etwas grummelig. Februar ist nun vorbei und ich will euch gerne meine Lieblinge im Januar vorstellen.
Zu den Körperpflegeprodukten: Ich liebe wirklich den Bodybalsam mit Nordic Berry von Neutrogena. Ich hatte von der Linie auch schon die Handcreme und war schwer begeistert. Ich benutze diese Creme vor allem bei sehr trockenen Stellen und sie ist wirklich gut. Für mein Gesicht habe ich von Lavera die Basis Sensitiv Creme mit Bio-Sheabutter und Bio-Mandel benutzt. Eigentlich mag ich diese Creme ganz gerne, weil sie schnell einzieht, pflegt und gut riecht. Ich weiß, dass es keine Gesichtscreme ist, aber ich benutze sie trotzdem dafür :-) Und für die Füße habe ich von Alverde die Fußbutter Pinie Shoreabutter benutzt, weil meine Fußsohlen im Winter von den Socken ganz kratzig werden und durch die Creme wird die Haut wieder g…