Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.

Astrid Lindgren "Die Menschheit hat den Verstand verloren"

Bild
Worum geht es Es sind die Kriegstagebücher von Astrid Lindgren aus der Zeit zu Beginn des Kriegen September 1939 bis zum Ende des Jahres 1945.


Meine Meinung Ich habe in meiner Vorstellung der Biographie von Sonnenfeldt schon erwähnt, dass ich zur Zeit gerne alles lese, was mit dem Zweiten Weltkrieg zu tun hat. Die Kriegstagebücher von Astrid Lindgren habe ich mir von meinen Eltern zu Weihnachten gewünscht und natürlich bekommen. Zu allererst muss ich sagen, dass ich schon den Einband und das Aussehen des Buches so toll fand. Ich hatte das Gefühl, dass die Seiten eher cremefarben sind und die Schrift in einem ganz dunklen Braun und dann die wunderschöne Einteilung der einzelnen Jahre. Das fand ich schon sehr ansprechend. Da muss ich sagen, hat der Ullstein Verlag wirklich eine tolle Haptik und Optik gewählt.  Die Tagebücher selbst sind wirklich interessant, weil man eine neue Perspektive auf die Kriegszeiten bekommt. Schweden als neutrales Land ging es gut im Vergleich zu den Kriegsländern…

Mein Halbmarthon-Trainingsplan

Am 03.April  ist es endlich soweit und ich werde meinen ersten Halbmarathon laufen. Zweimal habe ich es schon versucht. Das erste Mal hatte ich kurz vorher eine Not-OP und das zweite Mal Mal bin ich drei Wochen vorher so krank geworden, dass ich aufhören musste zu trainieren. Dieses Mal steht aber nix im Wege, *klopf auf Holz* Ich habe im Internet recherchiert und fand diesen Trainingsplan von Lauftipps.de am Besten für mich.
Legende:F: Fahrrad fahren
S: Schwimmen
Reg: Regenerationslauf
lDL: langer Dauerlauf
DL: Dauerlauf
lgDL: langsamer Dauerlauf sL: schneller Lauf
FL: Fahrtspiel-Lauf
BL: Berglauf
TL: Testlauf
WK: Wettkampf
MA: Marathon
1. Woche (32 km) >>>25.Januar - 31. Januar<<<
kmArtmin/kmMontag–––Dienstag7DL6:30Mittwoch–––Donnerstag10DL6:30Freitag–––Samstag–––Sonntag15lgDL7:00Bemerkungen:
In der ersten Woche laufen wir locker und langsam. Es gibt keine besondere Trainingseinheiten.

2. Woche (42 km) >>>01.Februar - 07. Februar<<<
kmArtmin/kmMontag––…

Meine Woche

Bild
Wir sind heute morgen in einer traumhaften Winterlandschaft aufgewacht. Leider hatten Sascha und ich den ersten richtigen Schnee in Berlin verpasst, weil wir in Lissabon die frühlingshafte Wärme genossen haben, aber heute morgen haben wir dann doch Berlin im Winter erleben können.


Letzte Woche war die erste Arbeitswoche in diesem Jahr und ich muss sagen, ich bin wirklich voll motiviert. Es ist erstaunlich, was ein zweieinhalbwochiger Urlaub so ausrichten kann, aber Arbeit macht mir gerade Spaß. Sportmäßig war ich etwas unmotiviert, zweimal joggen und heute Abend geht es noch zum Yoga, aber irgendwie hatte ich nicht wirklich Lust auf Sport. Aber ich habe endlich einen Trainingsplan für meinen Halbmarathon, ab 25.1 geht es los. Ich bin gespannt. Dieses Jahr muss es klappen.
Hier nun aber meine Fundstücke in dieser Woche.
1. David Bowie Am Montag kam die traurige Nachricht vom Tod David Bowies. Als Berlinerin nimmt einen das noch ein wenig mehr mit, da er bekanntlich in unserer wunderbaren H…

[Gelesen] Richard Sonnenfeldt "Mehr als ein Leben"

Bild
Worum geht es? Dieses Buch ist die Aupobiographie des Chef-Dolmetschers bei den Nürnberger Prozessen. Aber dieser Beruf spiegelt bei weitem nicht das interessante Leben des Richard Sonnenfeldt wieder.
Meine Meinung In letzter Zeit interessiere ich mich für die Zeit des Zweiten Weltkrieges - gerade lese ich auch die Kriegstagebücher von Astrid Lindgren - deshalb gab mir meine Schwester dieses Buch und meinte, dass es sich ganz gut wegliest. In der Schule wurden wir so überfrachtet mit dem Dritten Reich, dass ich es einfach nicht mehr hören konnte, aber jetzt kommt das Interesse langsam wieder. Richard Sonnenfeldt ist wirklich ein beeindruckender Mann gewesen. Er ist in Deutschland aufgewachsen udn musste dann nach England und später Amerika fliehen, weil er Jude war. Durch seine Internatzeit in England hat er fließend Englisch gelernt und konnte das dann in der ersten Zeit in Amerika perfektionieren. Er hat dann im Zweiten Weltkrieg gedient und aufgrund seiner guten Englisch- wie Deutschke…

Januar Ziele - January Goals

Wir sind zurück! Zu Beginn der Woche sind wir der eisigen  Kälte in Berlin entflohen und sind nach Lissabon geflogen. Diese Stadt ist wirklich absolut empfehlenswert und ich werde hier noch einmal ausführlich darüber berichten. Jetzt freue ich mich auf ein meine Alltagsroutine und Zeit für all die Dinge, die in der letzten Woche zu kurz gekommen sind. Ich weiß, dass der Monat schon in vollen Zügen ist, aber durch unseren Kurzurlaub bin ich noch nicht richtig reingekommen. Deshalb kommen hier die verspäteten Januarziele. Einen Sparplan für 2016 anlegen Drei Bücher lesenGesund essenEinen Lauplan erstellenBücherregale abholen und Flur organisierenIch dachte mir, ich versuche kleinere Ziele im Monat um am Ende des Jahres zufriedener zu sein.
Habt ihr bestimmte Ziele im Januar? 
Eure Karin

Sylvia Plath "Die Tagebücher"

Bild
Worum geht es?
Sylvia Plath ist eine amerikanischer Lyrikerin aus den 50er/60er Jahren. Bekannt wurde Sie durch ihre Gedichte aber auch durch ihren Roman "Die Glasglocke", welcher teilweise autobiographisch ist. Diese veröffentlichen Tagebücher beschreiben die Zeit zu Beginn ihrer Collegezeit bis zu ihrem Freitod 1963.


Meine Meinung: Auf Sylvia Plath bin ich durch meine Lieblingsserie "Gilmore Girls" aufmerksam geworden. In meiner Abizeit habe ich dann das erste Mal ihre Tagebücher und auch ihren Roman gelesen und war begeistert. Ich kann nicht beurteilen, ob sie herausragend war, aber mir hat sie zur damaligen Zeit aus der Seele gesprochen. Für ihre Zeit war sie revolutionär und ihrer Zeit voraus. Immer auf der Suche sich zu beweisen und trotzdem immer im Kampf mit sich selbst. Das war ich in meinen frühen 20er Jahren genauso. Jetzt 10 Jahre später fand ich es immer noch spannend ihre Tagebücher erneut zu lesen. Ich bin natürlich reflektierter und habe nicht mehr die…

Happy New Year 2016

Bild
Ich wünsche allen meinen Lesern und Leserinnen ein frohes und gesundes neues Jahr! Möge 2016 für euch ein Jahr voller schöner und unvergesslicher Momente sein. 





Ich bin ein absoluter Silvester-Mensch, ich liebe die Vorstellung neu anzufangen. Deshalb finde ich es auch wichtig, dieses Tag wenigstens ein wenig zu feiern. Alleine zu Hause, das wäre nichts für mich. Dieses Jahr haben viele meiner Freunde Kinder bekommen, deshalb viel eine große Sause mit denen aus. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr wieder, wenn die Kleinen etwas größer sind. Aber meine Schwester hatte uns gefragt, ob wir mit zu einer Privatparty ihrer Freundin kommen wollten mit der Option danach noch in einen Club zu gehen. 


Es war wirklich nett, lecker Essen und Musik. Aber wir sind nach dem Feuerwerk dann nach Hause, weil wir zu müde waren. Aber es war toll. So konnten wir heute morgen gemütlich und ohne Kater unser Frühstück im Bett genießen und einen entspannten Spaziergang durch Berlin machen.



Wie war euer Silveste…