Tipp /// Zoologischer Garten und Aquarium Berlin

Wir sind jetzt stolze BesitzerIn einer Jahreskarte des Berliner Tierparks, Zoologischen Garten und Aquarium. Zu Weihnachten haben wir den Gutschein schon geschenkt bekommen und erst jetzt geschafft ihn einzulösen. Aber! Ich glaube, das war genau richtig so.



Lissy ist jetzt fast neun Monate alt und fängt jetzt erst richtig an verschiedene Dinge in ihrem Umfeld bewusst wahrzunehmen. Also wäre ein Zoobesuch sicher vorher auch schön gewesen, aber ich denke, ich hätte davon mehr gehabt als sie. 
Nun ist unsere Jahreskarte bis Juni 2018 gültig und wir werden das hoffentlich ausnutzen und ganz ganz oft Tiere anschauen gehen.





Ein kleines Kontra für das Ausstellen der Jahreskarte. Man muss ein Foto von allen InhaberInnen mitbringen. Das wussten wir nicht und es stand auch nicht auf dem Antrag. Ich dachte, die machen das einfach vor Ort, das funktioniert ja heutzutage in jedem Fitnessstudio so. Aber nein etwas spöttisch meinte die Schalterdame wie ich mir das vorstelle. Wir also noch einmal los und haben schnell Fotos von uns dreien im Fotoautomat gemacht. Zurück am Schalter erzählte uns die Dame dann, dass wir das für Lissy gar nicht brauchen. (Kinder unter 4 kommen kostenlos rein.) Hätte sie uns auch schon beim ersten Mal drauf aufmerksam machen können, aber gut. Dann fotografierte sie unsere Fotos mit der Logitech-Kamera ab. Daraufhin konnte ich innerlich nur mit dem Kopf schütteln. Hat sie scheinbar mitbekommen, denn sie meinte dann, so könne ja nicht durch die Scheibe fotografieren. Dazu fiel mir beim besten Willen keine Antwort ein und ich hab nur freundlich genickt. 





Ok der Anfang war sehr holprig, aber dafür haben wir dann einen zauberhaften Nachmittag. Lissy hat die erste Stunde verpennt, weil sie Mittagsschlaf gehalten hatte, aber dann konnte sie viel Entdecken und sehen. Wir haben bewusst erst einmal nur die großen Tiere angeschaut, weil sie die kleinen nicht richtig sehen kann. Jedenfalls hatte ich das Gefühl. Aber am Besten war definitiv das Aquarium. Die vielen Lichter und bunten Fische. Alles bewegt sich und man ist durch die Scheibe wunderbar dabei. Das war der Knaller für Lissy. 





Und das ist auch mein kleiner Tipp für alle mit Kindern unter einem Jahr. Ab ins Aquarium, dass ist wirklich etwas für die kleinen Mäuse. Das Aquarium ist auch barrierefrei und somit mit dem Kinderwagen gut erreichbar.

Habt ihr noch Tipps für mich, wo ich mit einem Kleinkind hingehen kann?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freitagslieblinge vom 28.Oktober 2016

Day in the Life - Monday